Michael Szczepanski Fachdienste
Michael Szczepanski
Fachdienste für Hörgeschädigte



     Fingeralphabete

 

 

 
Es gibt zahlreiche verschiedene Fingeralphabete. Die ersten Aufzeichnungen finden wir im Buch "Libro  llamado Refugium infirmorum" von Melchor de Yebra (1526 - 1586). Das Buch wurde erst 7 Jahre nach dessen Tod veröffentlicht und zeigt das erste derzeit bekannte einhändige Fingeralphabet. (22 Buchstaben in 21 Zeichen. (y und z sind identisch)  


  A


Ägypten Verwendet ähnliche Zeichen wie das internationale FA, andere Lautbedeutung.
Argentinien Baut auf internationalem FA,  z.T. jedoch größere Abweichungen
Äthiopien Einhändig, keine Übereinstimmung mit internationalem FA
Australien Siehe britisches FA
   
B
 
Belgien Baut auf internationalem FA auf, teilweise aber Abweichungen
Brasilien Baut auf internationalem FA auf, teilweise aber Abweichungen
Brasilien 1875, Jose da Gamma, Rio de Janeiro
Eine Karte mit aktuellem FA aus Brasilien
   
C
 
Chile Baut auf internationalem FA auf, teilweise aber Abweichungen
China Soweit ich es beurteilen kann ein System für Pidgin Umschrift für chinesische Worte. In Teilen identisch mit dem internationalen FA.
China 1930, Zhuyin Zimu manuals
Costa Rica Einige Sonderzeichen und anderes "T", ansonsten wie internationales FA
   
D  
   
Dänemark Baut auf internationalem FA auf, einige Änderungen
Dänemark 1807, "Fingersprok eller Haandalphabet"
ein buntes neueres FA aus Dänemark
Dänemark-Norwegen 1946
Deutschland Baut auf internationalem FA auf, das "T" wurde variiert, da dieses in Deutschland negativ interpretierbar war.
Variante aus der damaligen DDR, ohne "T" - Veränderung
Älteres FA von 1810
Bunte neuere Variante mit ch-Variante (Schweiz?)
Lormalfabet für taubblinde Menschen
PMS (Phonem bestimmtes Manualsystem)
PMS1
PMS2
PMS3

DEAF CAVEMAN Fingeralphabet
Mit freundlicher Genehmigung der Kulturarena Veranstaltungs GmbH. www.arena-berlin.de, weitere Infos dort unter DEAF-CAVEMAN.de

   
E  
   
England Siehe auch FA Groß Britannien. Baut nicht auf einhändigem FA auf, 2-händiges FA, welches auch in einigen ehemaligen Kolonien der Krone noch benutz wird.
Digiti Lingua, London 1698
Ein neueres buntes FA
   
F  
   
Finnland Baut auf internationalem Fa auf. Beim "T" die gleiche Variante wie in deutschen FA.
altes finnisches FA
Schweden - Finnland1946
Frankreich
Roche-Ambroise Sicard´s Cours d´instruction d´un sour-muet de naissance (1800)
   
G  
   
Griechenland Baut auf internationalem FA auf, die Lautbesetzung ist oft gleich oder ähnlich, einige Sonderzeichen. Es wird nicht das lateinische Alphabet genutzt.
Groß Britannien Siehe auch FA England. Baut nicht auf einhändigem FA auf, 2-händiges FA, welches auch in einigen ehemaligen Kolonien der Krone noch benutz wird.
Digiti Lingua, London 1698
   
H  
   
Hong Kong Identisch mit dem internationalen FA. (Hong Kong, Malaysia, Singapur, Taiwan)
   
I  
   
Indien Keine Angabe derzeit möglich, Infos sind willkommen
altes FA aus Indien
Indonesien Baut auf dem britischen FA auf, einige Änderungen
Iran Keine Angabe derzeit möglich, Infos sind willkommen
Irland Baut auf internationalem FA auf. Varianten bei -g-h-k-l-p-q-
annual report of Catholic Institution for the deaf, May 1847
Island Baut auf internationales FA auf, zahlreiche Sonderzeichen
Israel Variante ist von Ann Silver, 1975
Israel, Shunary 1968
Italien Baut auf internationalem FA auf, zahlreiche Änderungen
frühestes bekanntes FA aus Italien, wohl um 1850
Alternatives FA aus Italien
   
J  
   
Japan Keine Angabe derzeit möglich, Infos sind willkommen
   
K  
   
Korea Keine Angabe derzeit möglich, Infos sind willkommen
   
L  
   
M  
   
Malaysia Identisch mit dem internationalen FA. (Hong Kong, Malaysia, Singapur, Taiwan)
Mexiko Weitgehende Übereinstimmung mit internationalem FA
   
N
Neuseeland Baut auf britischem FA auf
Niederlande Baut auf internationalem FA auf, einige Varianten
Norwegen Baut auf internationalem FA auf, gleich der deutschen Variante, Umlaute sind Sonderzeichen
Dänemark-Norwegen 1946
   
O  
   
P  
   
Paraguay Weitgehende Übereinstimmung mit internationalem FA
Philippinen Weitgehende Übereinstimmung mit internationalem FA
Polen Baut auf internationalem FA auf, sehr viele Varianten und Sonderzeichen
Polen 1817
Polen 1925
Portugal Baut auf internationalem FA auf, z.T. völlig verschiedene Handformen
   
R  
   
romanisch weitgehend mit internationalem FA übereinstimmend, einige Sonderzeichen
Russland Ähnlichkeiten mit internationalem FA, ansonsten keine Angabe derzeit möglich, Infos sind willkommen
   
S  
   
Schottland Baut auf britischem FA auf
Schweden In Teilen Ähnlichkeiten mit internationalem FA, ansonsten aber eigenständig
Schweden - Finnland1946
Altes schwedisches FA, Viktoris Font
Singapur Identisch mit dem internationalen FA. (Hong Kong, Malaysia, Singapur, Taiwan)
Spanien Spanisches FA Madrid und Barcelona
Spanisches FA Barcelona
unbekannte Zeit, Spanien
Spanien 1851
Spanien 1795
Spanien 1593, erstes bekanntes FA
   
T  
   
Taiwan Identisch mit dem internationalen FA. (Hong Kong, Malaysia, Singapur, Taiwan)
Tansania Identisch mit der deutschen Variante des internationalen FA, incl. T-Variante
Thailand Keine Angabe derzeit möglich, Infos sind willkommen
   
U  
   
Uruguay Baut auf internationales FA auf, zahlreiche Änderungen und Sonderzeichen
USA Dieses ist die Version, die wir "Internationales Fingeralphabet" nennen.
   
V  
   
Venezuela Baut auf internationalem FA auf, einige Änderungen
   
W  
   
X  
   
Y  
   
Z  
   
Sonstige  
   
Fuß-Alphabet Habe ich mal per Mail zugesandt bekommen, Einsatzgebiet und Herkunft unklar. Infos sind gerne willkommen